Direkt zum Inhalt

AKSB

Der Arbeitskreis Soziale Brennpunkte e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der gemeinsam mit den Menschen aus dem Stadtteil und Partnern aus Politik, Verwaltung sowie anderen Institutionen und  Organisationen an der Verbesserung der Lebenssituation und der Lebensbedingungen im Waldtal arbeitet.

 

Soziale Dienstleistungen, die Aktivierung und die Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohnern , die Impulsgebung für soziale Stadtteilentwicklung im Waldtal sind ebenso Handlungsfelder, wie die Unterstützung von Bewohnerinitiativen im Sinne einer Lobby für den Stadtteil und benachteiligte Bevölkerungsgruppen.

Die Sozialen Dienstleistungen umfassen:

  • Die Arbeit im Kinderhaus (Stadtteilbezogenes Angebot für Kinder von 6-12 Jahren)
  • Sozial- und Schuldnerberatung
  • Familien- und Krisenintervention
  • Stadtteilarbeit (Zielgruppenangebote: Maßnahmen für Obdachlose, Migranten, Frauen, Senioren; Bildungs- und Gesundheitsangebote; Förderung von BewohnerInnen-Initiativen; Vernetzung im Stadtteil)

Seit 2015 ist der AKSB Träger des Quartiersmanagement im Waldtal im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“.

Der AKSB wird finanziert von der Stadt Marburg, durch Projektförderung vom Land Hessen sowie im Rahmen der Bundesprogramme „Sprach-Kita“ und „Bildung, Wirtschaft und Arbeit im Quartier“ vom BMFSFJ und vom BMUNBR und dem ESF.

Er ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrsverband  und in der LAG Soziale Brennpunkte Hessen e.V.

 

Für weitere Informationen:

 

 

http://www.aksb-marburg.de