Direkt zum Inhalt

November 2016

Was ist BIWAQ?

BIWAQ  steht für „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ – und ist ein ESF-Bundesprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). BIWAQ verbessert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des BMUB die Chancen von Bewohnerinnen und Bewohnern in benachteiligten Stadtteilen. Das Programm fördert Projekte zur Integration in den Arbeitsmarkt.

 

Soziale Stadt

BIWAQ in der Stadt Marburg

Die Universitätsstadt Marburg gehört zu den acht Kommunen in Hessen, die der Bund in das Programm BIWAQ (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier) aufgenommen hat.  Mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit werden arbeitsmarktpolitische Projekte für Menschen unterstützt, die in Gebieten des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“ leben.  In Marburg sind dies die Stadtteile Ockershausen-Stadtwald und Waldtal.

Impressum

Gesamtverantwortung

Universitätsstadt Marburg
Der Magistrat
Oberbürgermeister
Dr. Thomas Spies
Markt 1
35037 Marburg

Telefon: 06421 201-0
Telefax: 06421 201-1591
E-Mail: stadtverwaltung@marburg-stadt.de

 

Die Universitätsstadt Marburg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den Magistrat der Stadt.

 

Redaktion

Datenschutzerklärung

Informationen

Die Universitätsstadt Marburg nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

 

Datenschutz