Direkt zum Inhalt

Europawoche 2017

Wohnung im Waldtal für Gemeinwesenarbeit

Bürgermeister Dr. Franz Kahle hat im Rahmen der Europawoche zusammen mit dem Arbeitskreis Soziale Brennpunkte Marburg (AKSB) und dem Sankt-Martin-Haus im Försterweg im Waldtal eine Wohnung vorgestellt, die zukünftig für die Gemeinwesenarbeit im Stadtteil genutzt wird. Das Projekt ist ein Beispiel dafür, wie EU-Förderung bis ins Quartier wirkt.

BIWAQ-Mittelhessentreffen

mr

Am 17. Februar 2017 fand in den Räumen der Initiative für Kinder-, Jugend- und Gemeinwesenarbeit e. V. (IKJG) im Marburger Stadtteil Ockershausen-Stadtwald das mittlerweile dritte BIWAQ-Mittelhessentreffen statt. Nachdem die ersten beiden Treffen in Gießen und Wetzlar organisiert wurden, fungierte diesmal die Stadt Marburg als Gastgeber.

BIWAQ in der Stadt Marburg

Die Universitätsstadt Marburg gehört zu den acht Kommunen in Hessen, die der Bund in das Programm BIWAQ (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier) aufgenommen hat.  Mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit werden arbeitsmarktpolitische Projekte für Menschen unterstützt, die in Gebieten des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“ leben.  In Marburg sind dies die Stadtteile Ockershausen-Stadtwald und Waldtal.